KGS Ohler

Schulbücherei

Schulbücherei der KGS Ohler

In unserer Schule gibt es eine moderne Schulbücherei. Aus einem Bestand von Büchern können die Schüler im Moment alle 14 Tage sich ein oder zwei Bücher ausleihen. Mit großer Begeisterung gehen viele Kinder in unserer Schulbücherei, denn es gibt dort viele aktuelle Bücher, aber auch Klassiker und Sachbücher sind vertreten. Sortiert sind die Bücher nach Lesestufen sowie nach Alter. Von den beliebten Bücherreihen sind oft mehrere Exemplare verfügbar. Weiterhin sind alle die Bücher zusätzlich gekennzeichnet, die im Antolinportal mit einem Bücherquiz bearbeitet werden können. Verwaltet wird die Schulbücherei mit Hilfe eines Computerprogramms, das von der Stadtbibliothek der Stadt Mönchengladbach zur Verfügung gestellt wird. Die Kinder erhalten einen eigenen Ausweis, der gescannt wird und so das individuelle Konto verwaltet werden kann.

Der Ursprung unserer Schulbücherei liegt im Jahr 1997. Die damalige Kollegin Frau van Wijk begann die erste Ausleihe am 17.2.1997 mit 350 gespendeten Büchern im Turmzimmer des Lehrerhauses. Damals wurde jedes Buch gestempelt und mit einer Karteikarte versehen, um die Ausleihe zu organisieren. Jeden Montag betreute Frau van Wijk nach Schulschluss von 14-15 Uhr die Schulbücherei. Viele Kinder kamen gerne zum Schmökern und Ausleihen. Damals wollten die Kinder der neuen Bücherei einen Namen geben. Es wurden 5 bis 10 Vorschläge gesammelt, und jeder Schüler konnte sich dann für einen Namen entscheiden. So war es dann mit großer Mehrheit die „Bücherburg, "weil es ja ein Turmzimmer war.


Die „Bücherburg“ bestand bis ins Jahr 2005. Mit Hilfe von Frau Kosel, einer ehemaligen Kollegin, zog die Bücherei ins Erdgeschoss des Lehrerhauses, um den Bücherbestand auszuweiten und den Computer zur Verwaltung der Bücherei nutzen zu können. Jedes Buch verfügt seitdem über einen Barcode und die Signatur, die man auch in der Stadtbücherei finden würde.


Organisiert wird die Schulbücherei im Moment von Frau Karabin, eine ehemalige Kollegin, die mit Hilfe von Eltern und anderen Helfern ehrenamtlich die Ausleihe betreut.

Der Förderverein unterstützt die Schulbücherei jährlich, um neue Bücher zu kaufen. Gut erhaltene gespendete Bücher werden auch in den Bestand aufgenommen.


Schul- ABC

Gewaltfrei Lernen an der KGS Ohler

Boxenstopp nennt sich ein Sozialprojekt, das vor sechs Jahren der Rotary-Club in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Schulamt an 23 Grundschulen der Stadt initiiert hat. Boxenstopp soll dabei helfen, Gewalt an Grundschulen zu vermindern.

Schüler der Klassen eins bis vier durchlaufen ein bewegungsorientiertes Förder- und Schulungsprogramm.

Umgesetzt wird es durch die Organisation „Gewaltfrei Lernen“.

Gewaltfrei Lernen ist ein bewegungsreiches Trainingskonzept zur Förderung des sozialen Lernens, von Teamwork und Konfliktfähigkeit bei Kindern.

Es vereint die sinnvollsten Strategien zur Prävention und Intervention von Ausgrenzung, Mobbing und körperlichen Schikanen.

Durch spezifische Spiele und Übungen verbessern Schüler ihre Teamfähigkeit, Selbstbehauptung und Sprachfertigkeiten. Sie lernen, die häufigsten Konflikte ohne jegliche Form der Gewaltanwendung zu lösen- körperlich gewandt und wortstark!

Durch die jährlichen Wiederholungen in allen Jahrgangstufen werden auch die ruhigen Kinder in darstellenden Partnerspielen in ihrer Selbstbehauptung gestärkt.

 

Weitere Infos zu gewaltfrei lernen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.gewaltfreilernen.de/

Carla unser Schulhund